top of page

So erkennst du deine eigene Schwingungs-Erhöhung

... auf dem Weg zu einem erfüllten, glücklichen Leben



Auf dem spirituellen Weg ist ja oft die Rede davon, die eigene Schwingung zu erhöhen. Du kannst deine eigene Schwingung erhöhen, wenn du in die Ruhe kommst, bei dir und vor allem in deinem Herzen bist, meditierst, deine innere Arbeit machst.


Das eigene System schwingungstechnisch zu erhöhen, ist ein Prozess.

Doch woran erkennst du, dass sich deine Schwingung erhöht hat?


Obwohl auch das sicherlich bei uns allen individuell verschieden ist, gibt es doch einige Merkmale, die darauf hindeuten, dass du deine Schwingung erhöht hast. Über diese Merkmale einer Schwingungserhöhung schreibe ich in diesem Blog-Beitrag.


Inhalt:

Der spirituelle Weg ist der Weg des Herzens


Der spirituelle Weg ist der Weg des Herzens



Du hörst mehr auf das, was dein Herz dir sagt. Das heißt, du bist in der Lage, deinen Verstand/dein Ego immer öfter beiseitezuschieben. Du wirst feststellen, dass sich dadurch deine Intuition verbessert und du viel leichter als früher Zugang zu deiner inneren Stimme hast. Auch die Kommunikation mit deinem Höheren Selbst oder deinem geistigen Team wird einfacher und direkter.

 


Du wirst hell-sichtiger, hell-höriger, hell-fühlender, hell-wissender. Du kannst Energien von anderen Menschen leichter wahrnehmen. Gleichzeitig reagierst du aber auch sehr viel empfindlicher auf die (niedriger schwingenden) Energiefelder von anderen Menschen oder Orten. Das ist etwas, was sich bei mir persönlich in 2023 extrem verändert hat (ich habe darüber im Jahresrückblog 2023 geschrieben).

 

Du hast keine Lust mehr auf Lebensmittel, die du vielleicht vor einiger Zeit noch sehr gerne gegessen hast. Das passiert dann, wenn die Schwingung der Nahrung nicht mehr zu deiner Schwingung passt. Wenn du sie dann doch isst, ist das nicht schlimm – aber du brauchst dich nicht zu wundern, wenn sie dir nicht bekommt.


Interaktion mit anderen


Die Kommunikation mit anderen Menschen wird schwieriger. Denn wenn man nicht mehr „auf derselben Wellenlänge“ unterwegs ist, wird es zu Problemen in der Kommunikation kommen. Manche beschreiben das so: „Du kannst nicht in der Schmetterlings-Sprache mit Raupen sprechen!“


Ich bevorzuge das Bild der Platon’schen Höhle: Du kannst nicht mit jemandem, der sich noch innerhalb der Höhle befindet (und den Schatten an der Wand glaubt), darüber sprechen, wie schön es außerhalb der Höhle ist. Er wird dich einfach nicht verstehen.




Mein Rat: Verschwende deine Energie nicht! Hör auf, andere überzeugen zu wollen, das gelingt dir sowieso nicht und führt schlimmstenfalls dazu, dass deine Schwingungen nach unten sausen. Bleib bei dir!

 

Und auch noch etwas weniger Erfreuliches kann dir passieren, wenn deine Schwingung sich erhöht: Es gibt Menschen, die du angetriggerst. Das tust du nicht bewusst oder vorsätzlich. Und es passiert nicht unbedingt durch das, was du sagst oder vermeintlich falsch tust. Sondern einfach, weil hohe Schwingungen nun mal dazu neigen, Licht auf Schatten zu werfen.


Wenn sie nun deinen eigenen Schatten treffen, dann mach deine innere Arbeit und freu dich, dass du wieder ein Stück dein eigenes Bewusstsein erweitern durftest.


Wenn du mit deinem Sein anderen auf die Füße trittst, geh ihnen besser aus dem Weg und spare deine Energie für dich und dein Leben.

 

Dein Wohlsein wird immer wichtiger

 

Du liebst Zeiten des Rückzugs, der Besinnung und reflektierst dein Leben. Du fragst mehr und mehr, ob du das Leben lebst, dass deine Seele möchte bzw. in dem dein ganzes Körper-Geist-Seele-System aufblüht.


Du wirst dir bewusst, dass es immer mehr Momente gibt, in denen es dir rundum gut geht. Momente ohne Ängste, Sorgen, Zweifel. Sehr genial!


Auch Synchronizitäten, die verstärkt in deinem Leben auftreten, sind ein Hinweis darauf, dass sich deine Schwingung erhöht und du dadurch immer mehr in Resonanz gehst mit dem, was gerade für dich ansteht.


Du triffst andere Menschen beim Spazierengehen und Ihr lächelt Euch einfach zu. Allein dadurch entsteht ein Gefühl von Verbundenheit.

 

Vor meinem Infekt letzte Woche wurde ich seit Wochen nachts wach (meistens so zwischen 4 und 5.30 Uhr) und dann strömte Energie durch meinen Körper. So, als würde mein ganzes System eine Art Update bekommen. Ein unbeschreiblich schönes Gefühl, das einhergeht mit Erkenntnissen und Antworten auf Fragen, die ich am Abend zuvor gestellt habe. Kennst du das auch? Aktuell ist es nicht mehr so und ich vermisse dieses Gefühl!


Trennung der Zeitlinien

 

Was meiner Meinung parallel passiert, ist die anstehende Trennung der Zeitlinien.

Diese wiederum zeigt sich zunächst im morphogenetischen Feld der Menschheit.


Ich weiß nicht, wie es dir geht, aber manchmal habe ich bereits jetzt das Gefühl, auf einem anderen Planeten zu leben. Daher achte ich sehr auf mein Wohlsein und versuche, in Balance zu bleiben. Das gelingt mir mal besser, mal schlechter. Normal, oder?


Wenn wir uns mit dem hochschwingenden Energie- und Informationsfeld innerhalb von (jetzt aktuell) 4D verbinden, dann werden wir eine ganz andere Realität erleben als diejenigen, die in den niedrig schwingenden Energien des Feldes unterwegs sind.


Das hat nichts mit Esoterik zu tun, sondern mit Physik. Hat, glaube ich, Einstein so ähnlich schon gesagt.


Verstehst du jetzt, warum es so wichtig ist, deine Ängste zu transformieren, deine miesen Glaubenssätze loszulassen, Schuld- und Schamgefühle hinter sich zu lassen, positiver zu werden … ja, das Bewusstsein immer weiter auszudehnen?


Weil genau das der Weg raus aus der falschen (geistigen) Matrix ist!


Keine Energie in unserer Dimension schwingt höher als die der Liebe! Das elektro-magnetische Feld, das dein System aussendet, ist um ein Vielfaches stärker (messbar!!!), wenn du in deinem Herzen bist und Licht und Liebe in die Welt hinaussendest. Das ist Magie!


Es lohnt sich, den Weg des Herzens zu gehen. Was meinst du?


Deine Spirituelle Mentorin Corinna

 

44 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Wie geht's weiter?

bottom of page